Wuppertaler Schwebebahn

Wagenhalle Oberbarmen
Bahnhof Werther Brücke
Brücke und Stütze 304

Die im Jahr 1903 in Betrieb genommene Wuppertaler Schwebebahn wird auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Mit den Bauvorhaben Wagenhalle Oberbarmen, Station Werther Brücke und Brücke 304 endet die im Jahr 1995 begonnene Komplettsanierung.

Das Auftragsvolumen für die Claus Queck GmbH beläuft sich auf ca. sieben Millionen Euro.

Gestartet wurde mit der Erneuerung der  Wagenhalle in Wuppertal-Oberbarmen, in welcher die Schienenfahrzeuge der Wuppertaler Schwebebahn parken und auch gewartet werden. Mit schwerem Gerät wurden bei Tag und Nacht bis zu 55 Tonnen schwere Stahlbauteile gefertigt. An dieser Baumaßnahme wurden durch die Claus Queck GmbH als ganz besondere Herausforderung nach altem Vorbild über 7000 Nietverbindungen von N16 bis N24 gesetzt.


Mit der Sanierung des Bahnhofs „Werther Brücke“ im Wuppertaler Stadtteil Barmen wurde im Herbst 2012 begonnen. Die komplette Haltestelle wurde Stück für Stück abgetragen. Ein Teil der Fassaden wurden nach Düren transportiert und zum Wiedereinbau saniert.
Neben normaler Stahlkonstruktion wurden in unserem Werk  über 5.000 Blech- und Stahlteile wie bei einem riesigen 3-D-Puzzle nach historischem Vorbild vorbereitet und damit die Fassadenelemente originalgetreu rekonstruiert. Da aus Denkmalschutzgründen für diese Bauteile keine Schrauben, Gewinde oder Schweißnähte zu sehen sein durften, wurden in Düren allein für die Stahlkonstruktion der  Station Werther Brücke mit spezieller Technik ca. 21.000 Nietverbindungen erstellt. So kann der einzigartige Jugendstilbau auch für die nächsten Jahre originalgetreu erhalten bleiben.

Den Abschluss der Sanierungsmaßnahmen setzte der Neubau der Brücke und Stütze 304. Auch hier wurden wieder über 7000 Niete in einer Fahrbrücke von ca. 35 m Länge und 5 m verbaut.

Nach einer von Presse, Funk und Fernsehen begleiteten Fertigung in unserem Werk, wurde das vorerst letzte Bauteil der Schwebebahnsanierung Ende Juli 2013 nach Wuppertal transportiert.