Lister Dreieck
Neubau Verwaltung Deutsche Bahn AG, Hannover

Fertigung
Fertigung
Transport
Transport

An der Lister Meile in Hannover entsteht derzeit das neue Verwaltungsgebäude der Deutschen Bahn AG. Das Berliner Architekturbüro Hascher Jehle verarbeitete in seinem Entwurf das Kernthema einer differnziert gestalteten Blockrandbebauung mit gerundeten Ecken. Ein witterungsunabhängiges Foliendach überspannt das Atrium und offene Brücken ermöglichen direkte Wegebeziehungen auf den jeweiligen Etagen.

Im Auftrag der Claus Queck GmbH befinden sich 240 Tonnen Stahlkonstruktion. Der Leistungsumfang beinhaltet die Herstellung, Lieferung und Montage der das Atrium überspannenden Dreigurtbinder und die daran abgehängten Laufstege welche die Geschoß- und Gebäudeteile verbinden, sowie die Technikzentrale.

Eine Besonderheit stellt die Montage der 62 Tonnen schweren Hauptkonstruktion dar. In 6 Einzelsegmenten werden die Bauteile mittels Schwertransportern nach Hannover gefahren. Die Vormontage findet vor Ort statt. Zu diesem Zweck wird ein Teil der Hauptverkehrsstraße für 4 Tage gesperrt. Der Einhub erfolgt mittels eines 500-Tonnen-Autokrans. Allein dessen Aufbau nimmt 7 Stunden in Anspuch.

Bauteil am Einbauort
Bauteil am Einbauort
Einhub Hauptdachkonstruktion
Einhub Hauptdachkonstruktion
Einhub Hauptdachkonstruktion
Einhub Hauptdachkonstruktion
Montage
Montage