Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Die Auswahl der Cookies können Sie dabei selbst entscheiden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies, die wir verwenden

Hier können Sie Ihre Cookie-Einstellungen verwalten.

Notwendig

Google Anlytics

So verwalten Sie Cookies


Löschen/Widerrufen von Cookies
Sie können unter der Datenschutzerklärung Cookies jederzeit verwalten und Ihre Auswahl widerrufen.

Verwaltung Site-spezifischer Cookies
Wenn Sie wissen möchten, welche Site-spezifischen Cookies gespeichert wurden, prüfen Sie die Datenschutz- und Cookie-Einstellungen Ihres bevorzugten Browsers.

Cookies blockieren
In den meisten modernen Browsern können Sie einstellen, dass keine Cookies auf Ihrem Gerät abgelegt werden sollen. Der Nachteil ist, dass Sie jedes Mal, wenn Sie eine Website erneut besuchen, manuell Einstellungen vornehmen müssen. Einige Dienste und Funktionen dürften dann nicht richtig funktionieren (z. B. Anmeldung mit Ihrem Profil).

Akzeptieren Ablehnen

+49 (0) 24 21 59 03-0

Menü

Hockenheimring - Mercedes-Tribüne

Dürener Stahlbau Queck startet in Hockenheim

Wenn am Wochenende der Große Preis von Deutschland startet, ist auch die Dürener Firma Stahlbau Queck am Hockenheimring vertreten. Das Unternehmen hat in nur drei Monaten von der Planung bis zur Montage der Stahlkonstruktion die neue Mercedes-Tribüne errichtet.

Geplant hat die Tribüne das Aachener Büro Tilke GmbH Ingenieure und Architekten, die sich weltweit mit Rennstrecken beschäftigen. Die Tribüne ist 115 Meter lang, besteht aus 1400 Fertigteilen und bietet 6500 Besuchern Platz . Verbaut wurden 1050 Tonnen Stahl. "Unser Problem war die Knappe Zeit", erzählt Bauleiter Phampos Neophytou. "Gestern haben wir die Bauabnahme durch die Stadt geschafft."

Zurück