Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie dies nicht wünschen, dann können Sie nachfolgend die Erhebung von Statistik-Cookies deaktivieren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ok

+49 (0) 24 21 59 03-0

Menü

Zahlen & Fakten

Mitarbeiter: 153

Umsatz: 40 Mio. Euro/Jahr

Jahrestonnage: 15.000

 

Verbandsmitgliedschaften:

 

DSTV (Deutscher Stahlbauverband)

VIV (Vereinigte Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V.)

AGV Metall (Arbeitgeberverband der Metallindustrie von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V.)

Philosophie

Als bedeutendes Stahlbauunternehmen ist die Claus Queck GmbH seit über 50 Jahren national und international tätig. Wir erfüllen unseren Leitspruch VISION IN STEEL durch die Realisierung unserer Aufträge auf höchstem technischem Niveau. Die Arbeitssicherheit und der Gesundheitsschutz, die Produktqualität, die Umweltleistung und der Energieverbrauch werden kontinuierlich überwacht, bewertet und verbessert.

Jeder unserer Mitarbeiter trägt verantwortungsbewusst zur Sicherung unserer Qualität, zum aktiven Umwelt- und Gesundheitsschutz bei.

Wir erachten es als selbstverständlich, bestehende Vorschriften und Gesetze zu achten und entsprechend zu handeln.

Wir sehen Kompetenz, Innovationskraft, Motivation und Teamgeist unserer Mitarbeiter als Basis unseres Unternehmenserfolges.

Wir realisieren unsere Ziele verantwortlich gegenüber unserem Umfeld und entsprechend ethischer und moralischer Standards.

Unsere Leistung richtet sich nach den Anforderungen und Wünschen unserer Kunden. Durch partnerschaftliche Zusammenarbeit sichern wir langfristige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen und stärken unsere Stellung am Markt.

Unsere Geschichte

  • 1962
    Gründung des Unternehmens durch Herrn Claus Queck
  • 1964
    Umsiedlung zum heutigen Standort nach Düren Lendersdorf
  • 1980
    Preis des Deutschen Stahlbaus für das Projekt Bau des Bürgerhauses Hochdahl in Erkrath
  • 1980-1982
    Bau des heutigen Verwaltungsgebäudes
  • 1987
    Aufnahme in den Firmenverbund der Lurgi/Lentjes AG
  • 2005
    ECCS European Steel Design Award - Philharmonie, Luxemburg
    Pris du Concours Construction Acier - Philharmonie, Luxemburg
  • 2006
    Aufnahme in den Firmenverbund der Hutter & Schrantz AG
    RIBA European Awards - Phaeno Science Center, Wolfsburg
  • 2007
    ECCS European Steel Design Award - Pavillon du Centenair, Luxemburg
  • 2007-2008
    Maschinenmodernisierung
  • 2009
    ECCS European Steel Design Award - European Court of Justice, Luxemburg
  • 2011
    ECCS European Steel Design Award - F1 Rennstrecke, Abu Dhabi
  • 2017
    Deutscher Verzinkerpreis
    Landmarke Duhamel - Das Saarpolygon
  • 2018
    Auszeichnung im Rahmen des Deutschen Stahlbaupreises für die Projekte
    Landmarke Duhaemel - Das Saarpolygon
    Haldezeichen im Hamm
  • Heute
    Mit einem Stammpersonal von 153 Mitarbeitern, einer Jahresproduktionskapazität von 15.000 t und einem Umsatz von 40 Millionen Euro ist die Claus Queck GmbH ein gesundes mittelständisches Unternehmen.